Tagungshotels sind Hotels, die sich auf Tagungen spezialisiert haben. Das bedeutet, die Hotels sind besonders gut geeignet fĂŒr die DurchfĂŒhrung von Veranstaltungen, Verhandlungen oder Weiterbildungen.

Zu einem guten Tagungshotel gehören technisch gut ausgestattete TagungsrĂ€ume, in denen man z. B. VortrĂ€ge oder Pressekonferenzen durchfĂŒhren kann.

Bei diesen Hotels ist es meistens auch möglich besonders gute Paketpreise zu buchen, z. B. fĂŒr 25 Teilnehmer, 2 Übernachtungen inklusive Tagungsraum fĂŒr 3 Tage.

Bei etwas gehobeneren Hotels kommt dann noch eine Vollverpflegung dazu, mit GetrĂ€nken, FrĂŒhstĂŒck, Mittagsessen und Abendessen.

Auch gerne gesehen sind Wellnessbereich zur Erholung und sehr gute Freizeit-Angebote.

Ein Beispiel fĂŒr ein gutes Tagungshotel

Oft findet man TagungsrÀume mit hellem Tageslicht und ausgestattet mit moderner Technik, wie W-LAN, Beamer, Overheadprojektor, Pinnwand, Flipchart und Moderationsmaterial.

Der Raum hat außerdem eine eigene Terrasse und es gibt in den Pausen kostenlos Eis (Sommer), alkoholfreier Apfelpunsch (im Winter), Spiele, Tageszeitungen und Lesebrillen.

Die TagungsgetrĂ€nke sind inklusive und Tagungssnacks sind natĂŒrlich auch möglich.

Die Verkehrsanbindung ist sehr gut und man kann in Absprache mit dem Hotel ein Rahmenprogramm organisieren.

Auf was man achten muss bei der Buchung eines Tagungshotels

Besonders wichtig ist immer die Lage des Hotels, einfach, damit alle Teilnehmer gut anreisen können.

Die QualitÀt der Verpflegung darf man auf keinen Fall unterschÀtzten, wenn die Teilnehmer gut versorgt sind und gutes Essen bekommen, dann sind alle meistens auch zufriedener.

Achten Sie darauf, dass genĂŒgend Zimmer frei sind und darauf, dass ausreichend Platz im Tagungsraum ist.

Ich kann Ihnen auch empfehlen auf das Freizeit-Angebot zu achten. Ein Schwimmbad, ein Tennisplatz oder auch ein Wellnessbereich können fĂŒr einen guten Ausgleich sorgen, zum langen Sitzen im Tagungsraum.

Gute Hotels haben zudem TagungsrĂ€ume speziell fĂŒr Tagungen, dort werden keine Hochzeiten oder Geburtstage durchgefĂŒhrt.

Und nicht zu vergessen die Technik. Erwarten Sie modernste visuelle und audiovisuelle Medien. Auch die gĂ€ngigsten AnschlĂŒsse fĂŒr Ihre GerĂ€te sollten vorhanden sein. Stellen Sie sich vor, Sie wollen starten und dann funktioniert die Technik nicht. Das muss man immer vorher ĂŒberprĂŒfen, sonst wird es schnell peinlich und unangenehm.

Fazit: Bei der Planung einer Tagung gilt es viel zu beachten. Ich kann Ihnen nur raten: Nehmen Sie sich die Zeit!